Reparaturbleche

Was ist ein Reparaturblech?

Die Außenbleche der Karosserie gehören zu den strukturellen Bauteilen des Autos. Sie definieren nicht nur das Aussehen des Fahrzeugs, sie begrenzen auch den Innenraum und bestimmen so den Platz für Insassen und Ladungen. Außenbleche schützen zudem empfindliche Bauteile und die Insassen vor äußeren Einflüssen, wie etwa Regen, Wind und Schmutz. Im Onlineshop von ATP steht Dir eine vielfältige Auswahl an Reparaturblechen zur Verfügung.

Welche Reparaturbleche gibt es?

Ein Reparaturblech wird speziell für seinen Einsatzort gefertigt und nach diesem kategorisiert:

Radlauf

Es gibt Bleche für den Radlauf, welche zusätzlich zum Radhaus die Räder umgeben und vor allem Passanten vor aufgewirbeltem Schmutz schützen sollen.

Einstiegsbleche

Die Einstiegsbleche befinden sich zwischen den Radkästen. Zu ihnen gehören auch die Schweller, welche Bestandteile der selbsttragenden Karosserie sind.

Türbleche

Unter dem Begriff Türbleche werden alle Bleche für Seiten- und Hecktüren sowie Reparaturstücke mit Aussparungen für das Tankloch zusammengefasst.

Längsbleche

Weitere Bleche der Seitenverkleidung, aber z.B. auch der Frontverkleidungen, findest Du bei den Längsblechen.

Endbleche und Heckbleche

Als End- bzw. Heckbleche werden sämtliche Blechteile, welche die Rückseite des Autos bilden, bezeichnet.

Bodenbleche

Karosserieböden, untere Türbleche, Kofferraumböden usw. werden als Bodenbleche bezeichnet.

Sonstige Reparaturbleche

In der Kategorie Sonstige sind viele weitere Bleche aufgelistet, z.B. Windläufe oder A-Säulen.

Warum sind Reparaturbleche nötig?

Bei einem Unfall gehören die Außenbleche am häufigsten zu den beschädigten Bauteilen. Haben sie Schaden genommen, ist dies meist sehr offensichtlich, wodurch eine schnelle Reparatur oft schon auf Grund der Optik und des Designs gewünscht ist. Manchmal wird ein Blech durch eine Kollision so stark beeinträchtigt, dass die Struktur des Fahrzeugs gefährdet ist. Wenn die Instandsetzung des alten Blechs nicht mehr möglich ist, muss es durch ein Reparaturblech ausgetauscht werden.

Ein weiterer Grund für Schäden am Blech ist Rost. Kleine Lackschäden, etwa durch Steinschlag, lassen Feuchtigkeit auf das ungeschützte Blech einwirken. Die Korrosion kann dabei so stark sein, dass eine Durchrostung auftritt. Einstiegsbleche, Bodenbleche oder der Radlauf sind besonders stark betroffen. Das kann vor allem beim Schweller gefährlich werden. Ein durchgerosteter Schweller kann bei einer Kollision kollabieren und so Deine Sicherheit gefährden. Auch am Tankloch tritt durch herablaufenden Kraftstoff häufig Rost auf, welcher die Dichtheit des Tanks bedrohen kann.

Kann ich ein Reparaturblech selbst einbauen?

Früher musste man ein Reparaturblech einschweißen. Dies ist zwar auch heute noch üblich, doch es gibt immer mehr Möglichkeiten, Reparaturbleche zu kleben. Der Hobby-Mechaniker kann dies mit der richtigen Ausrüstung auch selbst übernehmen. Manche Bauteile, wie der Schweller, sind sicherheitsrelevant und sollten nur mit absoluter Präzision montiert und von einem Sachprüfer abgenommen werden. Außerdem können oft noch andere Komponenten, wie Leuchten, die Arbeit komplizierter gestalten. Wenn Du also Bedenken hast, solltest Du Dich an einen Fachmann wenden.

Wie finde ich das richtige Reparaturblech?

Da jedes Fahrzeugmodell über sein eigenes Design verfügt und die Bleche genau passen sollten, sind sie spezifisch für jedes Fahrzeug gefertigt worden. Mit der einfachen Fahrzeugsuche im ATP-Shop ist es jedoch kein Problem, das richtige Reparaturblech für Dein Auto schnell und einfach zu finden. Du musst nur die Schlüsselnummer oder das Modell Deines Fahrzeugs angeben.

Bestell jetzt ein neues Reparaturblech aus unserem preiswerten Angebot und bring Dein Auto wieder in Form!

[toggle]