Autobatterie günstig kaufen und sicher durchstarten!

Die Batterie Deines Autos speichert die elektrische Energie und versorgt alle Fahrzeugteile, die Spannung benötigen. Nicht nur der Anlasser braucht Strom, sondern ebenso Steuergeräte, Zündspulen, sowie Komfort- und Sicherheitssysteme. In unserem Onlineshop kannst Du hochwertige Autobatterien kaufen – zum kleinen Preis.

Vor dem Autobatterie-Kauf: Aufbau und Funktionsweise verstehen

Die Starterbatterie hat eigentlich eine ganz simple Aufgabe: den Verbrennungsmotor Deines Fahrzeugs zu starten. Aber es ist bei Weitem nicht alles: Die Batterie versorgt alle elektrischen Komponenten des Fahrzeug-Bordnetzes mit der jeweils benötigten elektrischen Spannung – wie zum Beispiel:

 
  • Klimaanlage
  • Sitzheizung
  • Antiblockiersystem (ABS)
  • Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP)
  • Elektrische Fensterheber
  • Sensoren
  • usw.
 

Und in modernen Fahrzeugen muss die Autobatterie mit immer mehr Herausforderungen zurechtkommen. Nicht nur die steigende Anzahl an Komfortelementen, sondern beispielsweise auch Antriebssysteme mit Start-Stopp-Automatik machen Deinem Energiespeicher das Leben schwer. Die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Batterie muss also den neuen Herausforderungen gewachsen sein.

Autobatterie – Aufbau & Funktion

Bei Fahrzeugen werden überwiegend Blei-Akkumulatoren verbaut. In einer Autobatterie sind verschiedene Komponenten verbaut, die Strom fließen lassen, sobald sie an einen Verbraucher angeschlossen werden. Damit Du verstehst, wie Deine Batterie funktioniert, erklären wir Dir – kurz und knackig – aus welchen Bestandteilen Dein Energie-Speicher besteht:

  • Es gibt ein säurefestes Gehäuse mit mehreren Zellen.
  • In diesen Zellen befinden sich positive und negative Platten aus Blei (bisweilen auch zusätzlich mit Kalzium, je nach Batterie-Technologie).
    • Diese Platten fungieren als elektrische Leiter (Elektroden).
    • Im Kontakt mit einer Elektrolyt-Lösung (zum Beispiel Schwefelsäure) leiten die Platten die Elektronen weiter.
    • Damit sorgen sie für die Energie-Zufuhr (Aufladen) bzw. -Abfuhr (Versorgung der Verbraucher im Auto).
 
Gut zu wissen: Damit der Strom fließen und die Autobatterie aufgeladen bzw. entladen werden kann, sind hierfür geeignete Stoffe notwendig. Diese Stoffe nennt man Elektrolyten. Bei sogenannten „Nassbatterien“ übernimmt die Schwefelsäure diese Funktion. Die Säure ist in einer wässrigen Lösung beigemischt, die die Elektroden (Blei-Platten) umgibt. Vereinfacht gesagt: Die Platten „schwimmen“ in verdünnter Schwefelsäure. Dadurch entsteht eine chemische Reaktion, die den Strom für Dein Auto erzeugt.
 

So funktioniert die Starterbatterie

Und so erfolgt die Stromerzeugung – sehr vereinfachend formuliert:

  • Ist die Batterie mit einem Verbraucher gekoppelt, fließt Strom ein.
  • Dadurch entsteht eine chemische Reaktion zwischen den Platten.
  • Elektronen wandern von der negativen Platte zur positiven Platte und entladen die Batterie.
  • Dabei entstehen 2 Volt.
  • Um nun die typischen 12 Volt zu erreichen, sind in der Batterie 6 Zellen verbaut.
  • Die chemischen Reaktionen ereignen sich in jeder einzelnen Zelle und durch Reihenschaltung werden schließlich 12 Volt erzeugt.
 
Gut zu wissen: Die vorigen Schritte beschreiben das, was passiert, wenn die Batterie die Verbraucher Deines Autos mit Strom versorgt (Erzeugung von Energie). Beim Laden der Batterie musst Du Dir den Prozess umgekehrt vorstellen: Der Strom wird gesammelt und gespeichert – daher auch die alternativen Bezeichnungen „Akkumulator“ (Akku) und „Energiespeicher“.
 

Wann muss ich eine neue Batterie kaufen?

Die Lebensdauer einer Starterbatterie liegt zwischen 5 und 10 Jahren. Allerdings weisen die meisten Batterien bereits nach fünf Jahren „Altersschwächen“ auf. Die Lebenserwartung Deiner Batterie hängt von diversen Faktoren ab – unter anderem auch von Deinem Fahrverhalten:

  • Häufiges Starten des Motors, geringe Ladung sowie hohe (bzw. sehr niedrige) Temperaturen reduzieren die Kapazität der Batterien stetig und schaden ihr nachhaltig.
  • Startet man dann im Winter den Motor, kann es passieren, dass die Zündung des Motors ausbleibt.
  • Die kalten Temperaturen verringern die Ladekapazität zusätzlich und der Anlasser wird nicht mehr ausreichend mit Strom versorgt.
  • Auch unter den Autobatterien ein und desselben Herstellers gibt es Unterschiede:
 
Tipps: Woran kannst Du eine defekte Batterie erkennen? Die Antwort gibt es bei uns im Blog! Bisweilen ist es nur halb so schlimm und Du musst Deinem Wagen nur eine kleine Starthilfe geben – wie das geht, erfährst Du mit nur einem Klick. Dein Auto springt immer noch nicht an und Du möchtest der Sache genauer auf den Grund gehen? Auch hier lassen wir Dich nicht im Stich!
 
Noch ein Tipp: In unserem Onlineshop findest Du ebenfalls passende Starthilfe-Produkte sowie Batterie-Zubehör. Schau Dich einfach um!
 

Autobatterie kaufen: Das musst Du unbedingt beachten!

Auch für Kfz-Batterien gilt: Jedem Auto seine passende Batterie. Vor dem Autobatterie-Kauf solltest Du Dir unbedingt die Frage stellen: Welche Autobatterie brauche ich?

Je nachdem, welches Fahrzeug damit klarkommen soll, wird die Antwort anders ausfallen. Dafür solltest Du Dich kurz mit den spezifischen Bedürfnissen Deines Fahrzeugs auseinandersetzen. Die Infos, die Du hierfür brauchst, stehen in der mit Deinem Auto gelieferten Bedienungsanleitung. Alternativ findest Du sie aber auch auf der bereits eingebauten Batterie.

Für die Wahl des passenden Produkts sind folgende Angaben entscheidend:

Kfz-Batterien: Auf die Größe kommt es an!

Es klingt sehr banal, aber: Wenn Du eine Batterie kaufst, möchtest Du sie auch in Deinen Wagen einbauen können. Und dafür müssen folgende Aspekte stimmig sein:

  • Befestigungsart
  • Lage
  • Form
  • Maße
 
  Bild_Masse_Bosch_Batterie_ATP
 
Gut zu wissen: Dein Auto ist mit einer Halterung ausgestattet, die ein definiertes Maß unterstützt. Daher sollte die Batterie-Größe unbedingt die richtige sein. Hierbei solltest Du auf Breite, Höhe und Länge achten.
 
 

Du möchtest schnell erfahren, welche Batterie-Größe Du brauchst? Kein Ding! Höhe, Breite und Länge Deiner Autobatterie kannst Du in Sekundenschnelle herausfinden, indem Du Dir die alte Batterie anguckst. Und wo Du schon dabei bist: Schau Dir den Sitz der Batterie ganz genau an und merke dir gut, wo welcher Pol sitzt. Das erleichtert Dir den späteren Einbau ungemein!

 
Profi-Tipp: Nutze die European Type Number (ETN), um die passende Batterie für Dich zu finden! Neuere Autobatterien-Ausführungen haben bereits eine ETN. Diese Nummer soll in Europa als einheitliche Kennzeichnung von Starterbatterien realisiert werden. Sie enthält Nennspannung, Kapazität, Kaltstartstrom, Bauform und die Lage der Pole. Batterien mit gleicher ETN lassen sich ohne Probleme untereinander austauschen.
 
 
 

Wichtig: Du hast schon eine Batterie gekauft und die Größe stimmt nicht? Komm bitte nicht auf die Idee, die unpassende Batterie mit Gewalt einzubauen bzw. in irgendeiner Form zu verändern! Denn damit richtest Du noch mehr Schaden an: Säge- oder Bastelarbeiten können die Batterie nur beschädigen. Schlimmstenfalls zerstörst Du auch noch umliegende Fahrzeugkomponenten oder setzt Dich unnötiger Verletzungsgefahr aus.

 

Was kostet eine neue Autobatterie?

Je nach Herstellermarke, Technologie und Kapazität kosten Autobatterien zwischen 40 € und 215 €. Der Wechsel der Batterie in der Werkstatt kostet zwischen 150 € und 400 €. Daher lohnt es sich definitiv, eine Batterie zu kaufen und selbst einzubauen. Hier kannst Du kräftig sparen, indem Du nicht nur die Batterie online bestellst, sondern auch noch den Wechsel selbst übernimmst.

In unserem Online-Shop kannst Du hochwertige Autobatterien günstig kaufen. Es erwartet Dich eine große Auswahl an Starterbatterien namhafter Hersteller – wie EXIDE, VARTAENVA, Continental oder Bosch. Schau Dich um und greif einfach zu!